Fiano di Avellino D.O.C.G. »Serrapiano« 2017

Torricino di Stefano Di Marzo

Stefano Di Marzo ist in der Provinz Avellino als großer Greco-Spezialist bekannt. Doch seit einigen Jahren macht der Winzer – die vierte Generation der Weinbauern-Familie Di Marzo – mit packendem Fiano auf sich aufmerksam. Packend deshalb, weil er einen rassig-mineralischen, kristallinen, filigranen Fiano di Avellino-Stil bevorzugt, der dennoch mit Tiefe und Vielschichtigkeit gesegnet ist. Das gilt für »kleinen« Fiano di Avellino, und noch mehr für sein Fiano-Aushängeschild, die Einzellagen-Selektion »Serrapiano«.

Der Name setzt sich aus »Serra«, dem Namen der Lage in der Gemeinde Pratole Serra, und »Apiano« zusammen, dem historischen Namen der Rebsorte Fiano. Die wurde wahrscheinlich schon zu antiken römischen Zeiten als vitis apiana nicht nur von den Menschen, sondern auch von den Bienen (apis) geschätzt. Stefano Di Marzos Reben sind rund 20 Jahre alt und stehen auf kalk- und lehmhaltigem Boden mit vulkanischer Tuffstein-Prägung auf rund 400 Metern über dem Meeresspiegel.

Er erntet die Trauben spät, ab Mitte Oktober, und vergärt den Most nur mit natürlichen Hefen im Edelstahl, wo der Wein anschließend noch 6 Monate und dann weitere 6 Monate in der Flasche reift, bevor er den Keller in der Gemeinde Tufo verlassen darf. Endlich entkorkt, zeigt der Fiano di Avellino »Serrapiano« neben rauchigen Feuersteinnoten auch Anklänge an weiße Blüten, Honig, Zitrusfrüchte und einen Hauch tropischer Früchte wie Mango und Guave. Am Gaumen rassig-frisch, würzig-pikant und komplex, das Finale fein, salzig-mineralisch, lang.

Ein Fiano di Avellino mit erfreulich eigenem Charakter, keineswegs so »harmlos-nett« wie viele Weine gleichen Namens. Leider gibt es nie genug Flaschen...

15,90 €
Inhalt: 0.75 Liter (21,20 € / 1 Liter)

inklusive Mehrwertsteuer ggf. plus Versandkosten

Auf Lager

Artikel-Nr.: AV-BI-155
Alkoholgehalt: 13% Vol.
Auszeichnungen: 4/4 Reben – 4/4 viti (Guida AIS Vitae 2020 Associazione Italiana Sommelier);
★★★ (Veronelli 2020);
»Grande interpretazione...« (Guida Slow Wine 2020)
Stefano Di Marzo ist in der Provinz Avellino als großer Greco-Spezialist bekannt. Doch seit... mehr
Fiano di Avellino D.O.C.G. »Serrapiano« 2017
Erzeuger Torricino di Stefano Di Marzo
Weinart Weißwein
Weinstil Mineralisch, rassig, tiefgründig, elegant
Geschmack trocken
Anbauregion Kampanien
Anbaugebiet Tufo, Avellino (Irpinia)
Rebsorte(n) 100% Fiano
Ausbau Vergärung im Edelstahl mit natürlichen Hefen ohne Temperaturkontrolle, 6 Monate Reife auf der Feinhefe im Edelstahl
Weinberge 0,5 Hektar-Einzallage Serra auf 400 Metern Seehöhe in der Gemeinde Pratole Serra mit von vulkanischem Tuffstein geprägtem, kalk- und lehmhaltigem Boden
Besonderheiten Späte Traubenlese Mitte Oktober, geringe Produktion (etwa 2000 Flaschen je Jahrgang)
Reifepotenzial bis 2025
Trinktemperatur 8-10° C
Alkoholgehalt 13% Vol.
gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Quarta Generazione »Il Bianco« »Il Bianco«
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € / 1 Liter)
14,90 €
Einzellage
Vermentino Superiore »Fosso di Corsano« Colli di Luni Vermentino Superiore »Fosso di Corsano« Colli di Luni D.O.C. 2018
Inhalt 0.75 Liter (23,73 € / 1 Liter)
17,80 €
Wurzelechte Reben
Destro Vini »Isolanuda« Etna Bianco D.O.C. »Isolanuda« Etna Bianco D.O.C. 2018
Inhalt 0.75 Liter (26,40 € / 1 Liter)
19,80 €
Sansta Lucia »Gazza Ladra« Fiano Puglia I.G.P. »Gazza Ladra« Fiano Puglia I.G.P. 2018
Inhalt 0.75 Liter (15,73 € / 1 Liter)
11,80 €
Zuletzt angeschaut