Manzoni Bianco Colli Trevigiani I.G.T. 2020

Gregoletto

Geheimtipp-Weißwein aus dem nördlichen Venetien, der hierzulande zu Unrecht völlig unbekannt ist – in Venedig zählt er zum Standard-Repertoire fast jeder Weinbar. Er wurde aus der Rebsorte Incrocio Manzoni 6.0.13 gekeltert, die Prof. Luigi Manzoni in den 1930er Jahren aus Riesling und Pinot Bianco (Weißburgunder) kreuzte – seine erfolgreichste Schöpfung. Ausdrucksvoll, würzig, körperreich mit Aromen von Zitrusfrüchten, gelbem Obst und Kräutern. Stammt aus dem Familiengut Gregoletto, das auf eine lange Geschichte bis anno 1600 zurückblicken kann. Wer braucht da noch Pinot Grigio?

12,80 €
Inhalt: 0.75 Liter (17,07 € / 1 Liter)

inklusive Mehrwertsteuer ggf. plus Versandkosten

Auf Lager

Artikel-Nr.: AV-BI-280
Alkoholgehalt: 13% Vol.
Geheimtipp-Weißwein aus dem nördlichen Venetien, der hierzulande zu Unrecht völlig unbekannt ist... mehr
Manzoni Bianco Colli Trevigiani I.G.T. 2020
Weingut / Erzeuger Gregoletto
Weinart Weißwein
Weinstil Würzig, körpereich, dabei frisch und lang
Geschmack trocken
Anbauregion Venetien
Anbaugebiet Colli Trevigiani (Provinz Treviso)
Rebsorte(n) 100% Incrocio Manzoni 6.0.13
Ausbau Edelstahl
Weinberge Lehm und Kiesel mit fossilen Kalkablagerungen
Besonderheiten Aus einer in den 1930er Jahren von Prof. Luigi Manzoni aus Riesling und Pinot Bianco (Weißburgunder) gekreuzten Rebsorte
Reifepotenzial bis 2025
Trinktemperatur 8-10° C
Alkoholgehalt 13% Vol.
gesetzliche Angaben enthält Sulfite

Gregoletto

altrovino_gregoletto_azienda-03_640Über 400 Jahre Familientradition: Die Weigutsanlage der Familie Gregoletto am Col Zanin
(Bildnachweis: Azienda Vinicola Luigi Gregoletto)

Historisches Familienweingut mit wundervoll inmitten der zauberhaften Hügellandschaft zwischen den Orten Valdobbiadene und Conegliano gelegenen Weinbergen – die erste urkundliche Erwähnung der Weinbautätigkeit datiert vom 9. Dezember 1600. Hier, rund 60 Kilometer nordwestlich von Venedig, liegt das Herz des besten Prosecco-Anbaugebietes, und für ihren trinkfreudigen Prosecco ist die Familie in der Region bekannt. Zu einem Aushängeschild hat sich zudem der Manzoni Bianco gemausert, gekeltert aus einer Rebsorte, die Prof. Luigi Manzoni an der Weinbauschule Conegliano in den 1930er Jahren aus Riesling und Pinot Bianco (Weißburgunder) kreuzte. Erfreulich auch, dass bei Gregoletto der traditionelle Frizzante »col fondo« oder »sui lieviti« mit Flaschengärung und Hefesatz große Wertschätzung erfährt. Besonders reizvoll und selten zu finden ist der reinsortige Verdiso Sui Lieviti, bei altrovino längst ein Hefeprickler-Klassiker.
Gründungsjahr: 1600 Inhaber: Familie Gregoletto
Weinbergsfläche: 18 ha Meereshöhe: 220-280 m Region: Venetien
Angebaute Rebsorten: Glera, Verdiso, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Marzemino


Azienda Vinicola Luigi Gregoletto S.a.s.
Via San Martino, 81/83
31050 Premaor di Miane (Treviso)
Italien
Tel. +39-0438-970463
Fax +39-0438-974308
info@gregoletto.com
www.gregoletto.it

Claudio Morelli Bianchello del Metauro D.O.C. »La Vigna delle Terrazze« Bianchello del Metauro D.O.C. »La Vigna delle Terrazze« 2020
Inhalt 0.75 Liter (18,40 € / 1 Liter)
13,80 €
Cascina Maddalena »Capotesta« Lugana »Capotesta« Lugana D.O.C. 2021
Inhalt 0.75 Liter (23,73 € / 1 Liter)
17,80 €
Massimo Ronca Custoza Custoza D.O.C. 2021
Inhalt 0.75 Liter (13,07 € / 1 Liter)
9,80 €
Zuletzt angeschaut